Deine Kraftquelle Dein Atem

Die Schwangerschaft stellt einen ganz besonderen Abschnitt im Leben einer Frau dar. Eine Schwangerschaft kann körperlich sowie mental sehr herausfordernd sein. Yoga kann in dieser Zeit unglaublich bereichernd sein und werdenden Mamas dabei helfen bis zur Geburt fit und beweglich zu bleiben. Mit körperlichen Übungen (Asanas), Meditation sowie Entspannung und Atemübungen verhelfe ich Dir zu  Deiner Kraftquelle - Dein Atem zu finden.

 

Als zertifizierte Yogalehrerin (500h) habe ich in meiner Schwangerschaft als ausgebildete Pre und Postnatale Yogalehrerin an meiner Yogapraxis festgehalten und ganz viel positives dadurch erlebt.

 

Im Schwangerschaftsyoga schaffst  Du in eine tiefe Verbindung mit Deinem Baby. Schon jetzt baust Du somit eine Atmosphäre der Ruhe und Geborgenheit zwischen Euch auf. Erfahre durch sanfte Bewegungen wie Beschwerden gelindert und gleichzeitig  Muskulatur gestärkt werden kann. Deine bewusste  Atmung  hilft Dir in Deinem Alltag gelassen und zuversichtlich zu bleiben. Du erlebst dadurch eine Stärke, die Dir helfen wird, vertrauensvoll und entspannt in Richtung Geburt zu blicken. Ich verhelfe Dir wieder mehr in Dich selbst zu vertrauen, Deinen Körper zu spüren. Bewusster zu spüren was in Dir los ist und was Dir gut tut. Du lernst wieder zurück zu Deiner weiblichen Intuition zu finden. Wir gebären nicht mit dem Verstand , wir gebären aus unserer Intuition. Du wirst wieder mehr an Dich selbst glauben und Dir -Deinem Fühlen und Spüren mehr vertrauen.

Dauer : 60 min

Im Schwangerschaftsyoga machen wir öfters mal Pausen zwischen den Übungen. Du wirst Dich somit fordern aber nicht überfordern.  Schaffe durch diese sanfte Form eine Atmosphäre der Ruhe und Geborgenheit für Dein Baby.

Wenn Du Dich gut fühlst, kannst Du gerne schon ab dem der 13. Woche mit Yoga beginnen. Rede mit Deinem Arzt oder Hebamme, ob  Yoga in der Schwangerschaft ok ist.

Sanftes Vinyasa Flow Yoga

Wir beginnen die Stunden mit einer kleinen Meditation oder einer Atemübung wie zum Beispiel die Bauchatmung . Wir üben Atemtechniken die bei der Geburt unterstützend wirken.

 

Yoga hilft den Körper flexibel zu halten. Wir üben Asanas damit Du beweglich bleibst, die Beine gestärkt  werden und Du Deinen Beckenboden bewusst ansteuern und entspannen kannst. Auch lernst Du Geburtspositionen kennen und somit bleibst du fit und beweglich.

 

Die Entspannung und/oder eine kleine Meditationen sind ein fester Bestandteile der Yogastunde.

   Das solltest Du mitbringen

* angenehme sportliche Kleidung

* wenn Du möchtest eine kuschelige           Decke

* gerne etwas zum Trinken

Du möchtest eine Probestunde oder gleich einen Kurs buchen?! Gehe zu Preise & Buchen, dort gelangst Du zu Eversports den Buchungssystem.

Hast Du noch Fragen, melde Dich gerne bei mir.

Yoga nach der Geburt

 

Herzlichen Glückwunsch Du bist vor kurzem Mama geworden!

 

Du möchtest nochmal zurück zu mehr Kraft & Energie. Du möchtest Deine Akkus wieder aufladen und zurück zur starken Mitte finden?! Du fragst Dich wann Du wieder mit Yoga starten kannst?! Oder vielleicht fragst Du Dich was es eigentlich mit dem Rückbildungs-Yoga auf sich hat?!

 

Es gibt kaum eine größere Veränderung im Leben einer Frau, als Mutter zu werden. Für viele Frauen sind die ersten Wochen und Monate nach der Geburt eine kräftezehrende Zeit. Schlafmangel daraus folgende Müdigkeit & Kraftlosigkeit sind die Folge. Der Körper benötigt viel Energie für seine Regeneration, für die Hormonumstellung und evtl. für die Wundheilung.

 

Nach der Geburt hat sich noch mal vieles geändert. Du hast 10 Monate Deinen Körper mit jemand anderem geteilt. Alles in Dir drin ist jetzt ein bisschen ungeordneter, vielleicht auch etwas verspannter geworden.

Das ist auch okay so, das darf jetzt so sein, Du durftest vor kurzem Dein Baby auf die Welt bringen.

 

Jedoch hat sich nicht nur Dein Körper schon wieder verändert, vieles, kann sich verändern, die Stimmung, die Wohnung oft auch berufliches bis hin zu Deiner Partnerschaft. Im Grunde weiß Du, dass Du geduldig mit Dir und den Veränderungen des Körpers sein solltest. Du hast großartiges in den letzten Monaten geleistet und tust es immer noch und doch sind wir oft ungeduldig mit uns, weil der Körper vielleicht langsamer regeneriert als wir gehofft haben.

 

Du bist ungeduldig weil, Du noch nicht zu Deiner Kraft zurückgefunden oder Du das Gefühl hast aus dem Gleichgewicht zu sein?!

Rund um, Du fühlst Dich nicht so wohl. Und damit hast du wohl recht!

 

Nach der Schwangerschaft nach der Geburt fehlt oft die Stabilität, der Halt aus der Mitte heraus fehlt. Das liegt daran, dass die tiefliegende Muskulatur geschwächt ist aber auch teils stark belastet und zugleich andere Bereiche, Muskulatur stark gedehnt wurden. Die Stabilität aus dem Beckenboden heraus fehlt. Denn diese spielt eine wichtige Rolle für unser körperliches Wohlbefinden, für unsere mentale Stabilität und körperliche Stabilität. Stabilität für die Aufrechterhaltung, welche im äußeren sichtbar ist.

 

Postnatales Yoga zielt darauf ab, die körperliche und geistige sowie emotionale Herausforderungen als frischgebackene Mama, sowie die Folgen einer Schwangerschaft mit neuer frischer Energie zu bewältigen. Liebevoll zurück in Deinen Körper zu kommen, um Dich wieder in deinem Körper wohl zu fühlen.

 

Im Fokus des Postnatalen Yogakurs stehen Beckenbodenübungen um diesen zu Stärken. Auch geht  unsere Aufmerksamkeit in die Kräftigung der Bauch und Rückenmuskulatur, um diese systematisch wieder zu stärken und aufzubauen. Wir trainieren zuerst sanft die Basis den Beckenboden um diesen zu stabilisieren und wieder in die Kraft zu bringen. Danach wird immer mehr die Rücken sowie Bauchmuskulatur verstärkt mit in die Aufmerksamkeit genommen. Wir wollen wieder mehr Spannung in den Körper bringen aber auch Anspannungen und Verspannungen vom vielen Baby tragen zu lösen auch wir in den Stunden daran gearbeitet Stress abzubauen. Durch Atemübungen und leichte kleine Meditationen bekommst Du wieder mehr den Zugang zu Dir selbst und kannst dadurch in Deinem Alltag viel gelassener reagieren.

 

Fit mit oder ohne Baby

Komme mit Deinem Baby oder ohne dein Baby zum Kurs. Das kannst du gern ganz flexibel für Euch Beide entscheiden. Beim Yoga liegt Dein Baby vor Dir auf der Matte und kann Dir bei den Übungen zuschauen. In den Kurseinheiten versuchen wir immer wieder Dein Baby mit einzuplanen, in der ein oder andere Übung spielt Dein Baby sogar eine aktive Rolle. Wenn du Dich jedoch mal von Deinem kleinen Schatz trennen kannst weil, Oma & Opa oder Papa aufpassen dann genieße die Zeit für Dich alleine.

 

Empfehlenswert ist der Kurs 8 Wochen nach natürlicher Geburt oder 12 Wochen nach Kaiserschnitt. Eine vorherige Rückbildungskurs bei der Hebamme ist auch zu empfehlen, erfahrene Yogis können bereits schon vorher beginnen, sofern die Wundheilung abgeschlossen ist

 

Namasté